25 Aussteller bieten überwiegend handgefertigte Waren an – Spende für Bathildisheim-Werkstätten

Basar stimmt auf den Frühling ein

Farbenfroh: Zum 21. Ostermarkt laden die Röddenauer Landfrauen nach Röddenau ein – hier ein Bild aus den vergangenen Jahren, der Stand von Christa Müller aus Rosenthal. Foto: G. Scholl

Röddenau. Der traditionelle Osterbasar im Frankenberger Stadtteil Röddenau findet am kommenden Sonntag, 28. Februar, statt. Geöffnet wird der Basar um 10 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Auch wenn die Tage noch sehr winterlich sind, sollen die Besucher auf den bevorstehenden Frühling und die Osterzeit eingestimmt werden. 25 Aussteller bieten ihre überwiegend handgefertigten Waren an. Zum Angebot gehören kunstvoll verzierte Ostereier mit verschiedenen Maltechniken, Holzartikel, Schnitzereien, Türkränze, Gestecke, Keramik, viele weitere Handarbeiten sowie Frühlings- und Osterdekorationen.

Für das leibliche Wohl sorgen die Röddenauer Landfrauen. Eine große Auswahl an Torten sowie belegten Broten und eine schmackhafte Gulaschsuppe warten in der Cafeteria auf die Besucher. Die freiwillige Spende der Besucher wird gespendet für die Berufsbildenden Werkstätten Bathildisheim in Bad Arolsen. (uv)

Quelle: HNA

Kommentare