Battenberger führt deutsche Straßenwärter

Siegfried Damm

Battenberg/Köln. Siegfried Damm aus Battenberg bleibt Bundesvorsitzender der deutschen Straßenwärter. Der 54-Jährige wurde beim Gewerkschaftstag des Verbandes in Köln von Delegierten aus ganz Deutschland wiedergewählt. Damm nimmt dieses Amt seit September 1997 war.

Wiedergewählt wurden auch die Mitglieder im geschäftsführenden Bundesvorstand: Klaus Eckl aus Wallerfing/Bayern, Werner Ege aus Neichen/Rheinland-Pfalz, Roland Kristeleit aus Dabendorf/Brandenburg, Frank Nichtitz aus Much/NRW und Klaus-Dieter Nolte aus Vellmar/Hessen.

Den Delegierten lagen 55 Anträge zur Beratung und Beschlussfassung vor. Sie befassten sich unter anderem mit:

• Aufhebung der Ausnahmeregelung, wonach für Beschäftigte des Straßenbetriebsdienstes in der öffentlichen Verwaltung und der privaten Wirtschaft die arbeitsschutzrechtlichen Regelungen für die Lenk- und Ruhezeiten nicht gelten

• Verbesserung der Warnfunktion bei der Arbeit im Verkehrsraum durch Ausstattung der Fahrzeuge und Blaulicht und Martinshorn

• Maßnahmen zur Reduzierung von Arbeitsunfällen bei der Arbeit im fließenden Verkehr

• Beendigung des Stellenabbaues

• Anerkennung von berufsspezifischen Krankheiten als Berufskrankheiten

• Erhöhung der Nachtarbeitszulagen. (nh/jpa) Foto:  nh

Quelle: HNA

Kommentare