Battenberg

Battenberger mit Märschen geweckt

+

- Battenberg (ph). Fast 90 Mitglieder des Musikzugs unter Leitung von Frank Seibel wirkten bei der traditionellen Maifeier in Battenberg mit. Das bedeutete neuer Vereinsrekord.

.Mit der Volksweise „Der Mai ist gekommen“ eröffnete der Musikzug das Konzert auf dem Marktplatz in der Oberstadt. Vor 61 Jahren war die Maifeier die offizielle Geburtsstunde des Spielmannszuges, der seitdem alljährlich am 1. Mai das Ritual mit Mailied, Weckmarsch, Eiersammeln, Maikonzert, Eierkuchenessen und Maifeier wiederholt. Kühl und trocken war es dieses Jahr am frühen Morgen um 7 Uhr, als die Musikanten den Mai mit ihren Klängen begrüßten und anschließend mit dem traditionellen Weckmarsch durch Battenbergs Straßen zogen. Dafür wurden später die Spenden in Form von Eiern, Speck und Geld für den Verein gesammelt.

Der Musikzug spielte mehrere neue Märsche und bekannte Filmmusikstücke. Beim „Saluto Lugano“ übernahm Bürgermeister Heinfried Horsel das Spiel an der großen Trommel. Während des Maikonzerts stellte Dirigent Seibel auch elf neue Nachwuchsmusiker vor, die ihre Musikprüfung bestanden haben.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Dienstag, 3. Mai

Kommentare