Battenberger Neuburg: Vorerst keine Sanierung

+
Blick auf das Battenberger Wahrzeichen: Die Neuburg ist sanierungsbedürftig, von der Substanz her jedoch in Ordnung. Der Magistrat empfiehlt, die Sanierung zurückzustellen.

Battenberg. Weil es derzeit kein passendes Förderprogramm gibt, schlägt der Magistrat der Stadt Battenberg vor, die anstehende Sanierung der Neuburg zu verschieben.

Ein baufachliches Gutachten hatte ergeben, dass 2,12 Millionen Euro erforderlich sind, um das Battenberger Wahrzeichen, in dem auch die Verwaltung untergebracht ist, in Ordnung zu bringen.

In einer ausführlichen Stellungnahme ist Bürgermeister Heinfried Horsel am Donnerstagabend auch auf die finanzielle Situation der Stadt Battenberg und mögliche Auswirkungen einer Sanierung eingegangen.

Daneben schließt Horsel einen Verkauf der Neuburg nicht aus. Ein „solventer heimischer Unternehmer“ habe „ernsthaftes Interesse“.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare