Battenberger Percussion-Gruppe tritt im Fernsehen auf

+
Percussion-Ensemble des Musikzugs Battenberg: Acht junge Schlagzeuger machen seit sieben Jahren Rhythmus auf ihre besondere Art. Die Zuhörer und Zuschauer sind immer wieder von den Einfällen und Darbietungen überrascht. Unser Bild zeigt (von links) Philipp Schneider, Laureen Mohr, Carolin Röse, Daniel Briel, Florian Rind, Daniel Randt, Initiator Timo Birkenbusch und Julian Gorski als „Arbeiter vom Bau“ mit einem Teil ihrer speziellen Instrumente.

Battenberg. Das Percussion-Ensemble des Musikzuges Battenberg wird erneut im Fernsehen zu sehen sein: am Samstag, 1. März, ab 20.15 Uhr in der Karnevals-Sendung „Fastnacht aus Nordhessen“ im HR.

Die Show, in der die Battenberger Rhythmiker-Gruppe aufgetreten ist, wurde bereits am 26. Januar in der Stadthalle Baunatal aufgezeichnet.

Der Leiter des Schlagzeug-Registers, Timo Birkenbusch, und sein Team freuen sich sehr über das Interesse an den Percussion-Darbietungen. Die Mitwirkenden sind einheitlich als „Arbeiter vom Bau“ neu gekleidet. Das Projekt „Percussion Ensemble“ im Musikzug Battenberg läuft nun schon seit sieben Jahren erfolgreich. Aus dem Schlagzeug-Register hatte das von Timo Birkenbusch, Alexander Maurer, Daniel Briel und Daniel Randt gebildete Quartett im Jahr 2006 die Blitz-Idee, eine Schlagzeug-Rhythmus-Schau mit Mülltonnen als Schlagflächen zu gestalten. Diese ausgefallene Schau wurde beim Jahresabschlusskonzert des Musikzuges erstmals vorgeführt und erhielt viel Applaus. (zpi)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare