Battenberger Schüler engagiert: Geldspende an die Tafel

Battenberg. Schüler der Klasse HR7d der Gesamtschule Battenberg besuchten die Frankenberger Tafel – um eine Spende zu übergeben und sich vor Ort ein Bild zu machen.

„Wir sind hier, weil wir wissen wollen, wo unser Geld hinkommt“, erklärte Schülerin Leonie. Sie und ihre Mitschüler haben sich in den Schulpausen hingestellt und Waffeln verkauft, dabei seien 180 Euro zusammengekommen, so Lehrerin Marion Schmidt-Biber. Aus der Klassenkasse wurde auf 205 Euro aufgestockt.

„Wir hatten im Religionsunterricht das Thema Diakonie und da kam uns die Idee, Menschen in der Region zu helfen“, erzählt Schüler Max.

„Wir leben von Spenden“, gab Ernst-Dieter Mankel, Vorsitzender der Tafel, in seiner Begrüßung zu. Koordinator Hans-Jürgen Wilhelm gab den Schülern mit einem Kurzvortrag Einblicke in die Arbeit der Tafel und bemerkte, dass unter den 720 Tafel-Nutzern des Bereichs Frankenberg 258 Kinder sind. (ali) Foto: Lischper

Quelle: HNA

Kommentare