IG Bau: Bezirksvorsitzender Helmut Ruckert aus Rosenthal tritt ab

+
Abschied und Neubeginn bei der IG Bau: Helmut Ruckert (2. von rechts) wurde als Bezirksvorsitzender der IG BAU Nordhessen vom Bundesvorsitzenden Robert Feiger (links daneben) verabschiedet. Auch Albert Adler (2. von links) verließ den Vorstand. Nachfolger von Ruckert ist Klaus Michalak (rechts). Brigitte Adler (links) und Elke Ruckert erhielten Blumen. Fotos:  Eberlein/nh

Waldeck-Frankenberg. Helmut Ruckert aus Rosenthal hat sein Amt als Bezirksvorsitzender der IG Bauen, Agrar und Umwelt (IG BAU) in Nordhessen nach fünf Jahren aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Beim Bezirksverbandstag in Melsungen wurde Klaus Michalak zu seinem Nachfolger gewählt.

Für die Verdienste um die IG BAU erhielt Helmut Ruckert eine besondere Würdigung: Bundesvorsitzender Robert Feiger verlieh ihm die Hans-Böckler-Medaille, die höchste Ehrung einer Gewerkschaft, die auch nur zwei Mal jährlich vergeben wird. Bevor er das Amt des Vorsitzenden übernommen hatte, war der Rosenthaler bereits viele Jahre im Vorstand tätig gewesen.

Verabschiedet wurde in Melsungen auch Albert Adler, der ebenfalls aus dem Vorstand ausschied. Dafür gibt es nun zwei neue Gesichter in den Vorstandsreihen: Sonja Heideloff und Jörg Riepel.

Zentrales Thema des Bezirksverbandstages war die ins Stocken geratene Tarifverhandlung für das Baugewerbe. Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Kommentare