Rosenthal

Baubeginn noch im September

+

- Rosenthal (mba). Die Straße „Am Graben“ soll erneuert werden, und zwar sowohl an der Oberfläche, als auch im Untergrund: Arbeiten an Fahrbahn, Wasserleitung und Kanal stehen an. Die Stadtverordneten haben dafür zusätzliche Haushaltsmittel freigegeben.

Die Erneuerung der Wasserleitung und des Kanals in der Straße „Am Graben“ steht bereits seit der Haushaltsplanung für das Jahr 2010 auf der Agenda, die Arbeiten an der schadhaften Straße sind im Haushalt 2011 eingeplant worden. Die Gesamtkosten belaufen sich laut Planung auf insgesamt rund 467 000 Euro. Davon entfallen rund 250 000 Euro auf die Straßenerneuerung, 105 000 Euro auf die Wasserleitung und 112000 Euro auf die Arbeiten am Kanal. In den Haushalten für 2010 und 2011 waren bisher aber nur 300 000 Euro eingestellt. In ihrer jüngsten Sitzung schlossen die Stadtverordneten die Finanzierungslücke und stellten außerplanmäßig die fehlenden 167 000 Euro bereit.

Auf die 17 betroffenen Grundstückseigentümer kommen ebenfalls hohe Kosten zu, da sie Anliegerbeiträge leisten müssen und im Rahmen der Kanalarbeiten auch die Hausanschlüsse erneuert werden müssen. Der Beitrag der Anwohner für die Straßenerneuerung beläuft sich laut Waßmuth auf 50 Prozent der Kosten, also insgesamt 125 000 Euro – abhängig von der jeweiligen Grundstücksgröße. Für die Hausanschlüsse belaufen sich die geschätzten Kosten auf insgesamt 45 000 Euro.

Nach dem Finanzierungsbeschuss der Stadtverordneten ist der Magistrat am Zug, der nun die Aufträge vergeben kann, was laut Bürgermeister Hans Waßmuth schon in der nächsten Sitzung geschehen soll: „Das soll jetzt zügig angegangen werden“, sagte er und stellte einen Baubeginn noch im September in Aussicht. Damit würden die Bauarbeiten allerdings mit Sicherheit in den Winter hinein andauern.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 2. September

Kommentare