Größte Abteilung des Allendorfer Sportvereins

Becker an der Spitze der Kampfsportler

+
Die Kampfsportler stellen die größte Abteilung im Allendorfer Sportverein.Foto: pr

Allendorf (Eder) - Mit mehr als 300 Mitgliedern ist die Kampfsportabteilung die größte im Allendorfer Sportverein. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand bestätigt.

Die Kampfsport-Abteilung des Allendorfer Sportvereins hat im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung den Vorsitzender Martin Becker wurde ein weiteres Mal im Amt bestätigt - auch der restliche Gesamtvorstand bleibt im Amt und setzte sich wie folgt zusammen: Stellvertretender Vorsitzender ist Dominik Buchner. Lisa Becker und Günter Althaus sind die Kassenwarte und Renate Bachmann sowie Jutta Dersch sind Schriftführer. Im Amt der Kickboxwarte wurden Wolfgang Kuhnhenn und Sebastian Becker bestätigt. Andreas Hartert und Martina Becker sind Judowarte.

In seinem Jahresbericht gab Becker einen Überblick über die Aktionen der Abteilung in den letzten beiden Jahren: Zu den Höhepunkten gehörten die Beteiligung an der Ausrichtung des Budocamps durch die befreundeten Sportgruppen des Dojo Suhela und der Kampfsportschule Eisenach sowie das zehnjährige Bestehen des Zeltlagers, die Einrichtung neuer Trainingsgruppen, die Weiterbildung der Kampfsporttrainer und die Aufstockung der Trainingsmaterialien.

Durch einen Mitgliederstand von mehr als 300 Personen ist die Abteilung die größte des SVA und lockt mit ihren Angeboten vor allem jugendliche Sportler an.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Sparte einen mittlerweile sehr aktiven Jugendausschuss hat, von dessen Veranstaltungen Jugendwart Roman Dragin berichtete.

Darüber hinaus sind 58 Mitglieder der Kampfsportabteilung zum elften Budocamp zur Kampfsportschule Eisenach aufgebrochen.Untergebracht waren die Sportler auf einem Campingplatz in unmittelbarer Nähe eines Badesees, von dessen Nutzung sich die Teilnehmer trotz des kühlen Wetters nicht abhalten ließen.

Zu den Kampfsport- und Kampfkunstangeboten am Samstag gehörten Judo SV, Kickboxen, Chanbara, Fit Parcour, Kleinkaliberschießen, Anti Terror Streetfight, Jiu Jitsu, Ringen und Raufen und Systema. Die insgesamt 180 Teilnehmer aus verschiedenen Bundesländern waren sehr zufrieden mit der Veranstaltung und freuen sich schon jetzt auf das Zeltlager im nächsten Jahr, das in Lage, im Kreis Lippe, am Dojo Suhela stattfindet.

Weitere Informationen rund um das Budocamp und das Kampfsportteam Allendorfer Sportvereins sind auf der Internetseite der Abteilung unter www.kamfpsport-allendorf-eder.de zu finden. (ied)

Kommentare