Weihnachtskonzert der Frankenberger Wigand-Gerstenberg-Schule

+
Weihnachtsmänner: Die Erstklässler traten mit roten Zipfelmützen beim Weihnachtskonzert der Frankenberger Wigand-Gerstenberg-Schule auf.

Frankenberg. Die Erstklässler traten mit roten Zipfelmützen auf, die Schüler der Instrumental-AG „backten“ musikalisch Plätzchen und der Chor sang „Engel singen Gloria“.

Mit einem fröhlichen Weihnachtskonzert haben jetzt die Schüler der Frankenberger Wigand-Gerstenberg-Schule ihre Eltern, Großeltern und Geschwister in der vollbesetzten Turnhalle auf die Festtage eingestimmt.

Lieder, Tänze und ein Mini-Musical stießen auf große Begeisterung bei den Zuhörern, die sich von der Sing- und Spielfreude der Kinder anstecken ließen. „Wir geben heute nicht nur einen Überblick über die Freude, die die Kinder am musizieren haben. Sondern auch einen Einblick in das vielfältige musikalische Angebot, das wir an unserer Schule haben“, sagte Schulleiterin Christiane Lücke bei der Begrüßung. In den vergangenen fünf Wochen sei in der Schule nur Musik zu hören gewesen, verriet sie. Überall sei fleißig geprobt worden.

Wie bei jedem großen Konzert gebe es sogar eine „Vorgruppe“, kündigte die Schulleiterin an, bevor kurz darauf die Schüler der Tanz-AG zu flotter Musik durch die Turnhalle wirbelten.

Einen extra Applaus bekamen die beiden Choreografen Rudi und Thisa Herguth, die kurzfristig für die erkrankte Leiterin der Tanz-AG eingesprungen waren und in nur vier Wochen die Tänze mit den Kindern eingeübt hatten. (bs)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare