Beregnungsplatz auf dem neusten Stand

+

Burgwald. Um für den nächsten Sturm gerüstet zu sein, hat das Forstamt Burgwald seine Beregnungsanlage für den Nasslagerplatz modernisiert.

Derzeit liegen gerade mal drei Lastwagen-Ladungen Fichtenholz auf dem mehr als fünf Fußballfelder großen Terrain. Nach dem Sturm Kyrill waren es 2000 Lkw-Ladungen.

Mit der Beregnungsanlage kann Fichtenstammholz bis zu drei Jahre vor Pilzen und Insekten geschützt werden.

Das erläuterten (von links) Arno Süssmann, Frank Kleinwächter und Matthias Hupfeld vorführen. (mab) Foto: Biedenbach

Wie die Beregnungsanlage funktioniert und warum der Nasslagerplatz nötig ist, das lesen Sie in der gedruckten Sonntagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare