Berner Sennenhunde zogen Bollerwagen in Löhlbach

Löhlbach. Eine Miniatur-Kutschfahrt gab es in der Nähe von Löhlbach. In zierliches Zuggeschirr eingespannt waren nicht etwa Pferde, sondern Berner Sennenhunde.

Insgesamt vier traditionelle Gespanne liefen von der Berghöhe zwischen Löhlbach und Hundsdorf zu der Jausenstube nach Dülfershof.

Jedes Gespann gehörte einem anderen Besitzer. Aus unserer Region waren vertreten Familie Willi Ritter aus Löhlbach mit ihrer fünfjährigen Hündin Leica sowie Anita und Karl Hecker aus Willershausen mit ihrem dreijährigen Rüden Caron. Geplant wurde das Treffen von Anita Hecker, die seit 15 Jahren zusammen mit ihren Mann Berner Sennenhunde in dem kleinen Dorf bei Rosenthal hält.

Auf Initiative der Familie Hecker gibt es einen Freundeskreis von Haltern des Berner Sennenhundes mit zehn Gespannen. „Das sind Leute von Frankfurt bis Göttingen“ erzählt Anita Hecker, die die monatlichen Treffen von April bis Oktober organisiert.

Quelle: HNA

Kommentare