Oberes Edertal

Betrunken gegen Telefonmasten gefahren

- Allendorf/Rennertehausen (apa). Mehrere Unfälle hat die Polizei am Wochenende im Oberen Edertal verzeichnet.

Am späten Freitagabend kam der Volkswagen eines 52 Jahre alten Bromskircheners auf der Bundesstraße 253 zwischen Bromskirchen und Allendorf von der Straße ab. Der Fahrer geriet mit seinem Wagen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und erwischte einen Leitpfosten. Er lenkte gegen und schleuderte erneut über die Straße. Auf der anderen Seite prallte der Wagen gegen einen Telefonmasten, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer und seine 63-jährige Beifahrerin aus Bromskirchen wurden leicht verletzt. Ein Alkoholtest der Polizei war positiv, so dass eine Blutentnahme angeordnet wurde und die Beamten dem Mann seinen Führerschein vorerst abnahmen. Am Auto entstand ein Schaden von 10 000 Euro, hinzu kommen die Kosten für den Pfosten und den Mast.

Am Samstagnachmittag stießen in Rennertehausen zwei Autos auf der Kreuzung Kirchweg/Im Baumgarten zusammen. Ein 25-jähriger VW-Fahrer aus der Großgemeinde Allendorf nahm einem 31-Jährigen, ebenfalls aus Allendorf, die Vorfahrt. Ein einjähriges Kleinkind, das im Volkswagen gesessen hatte, wurde vorsichtshalber zur Beobachtung in die Kinderklinik gebracht. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von 10 000 Euro.

Kommentare