Bezirkstierschau: Josef Karnik zum Ehrenvorsitzenden der Ziegenfreunde ernannt

+
Errfolgreiche Geflügelzüchter: (von links) Herbert Klingelhöfer (Zwerg-Wyandotten pozellanfarbig), Ludwig Schmidtmann (Lahore-Tauben), Erwin Schielke (Lachtauben), Philipp Plett (Hochbrutflugenten), und Heinz-Walter Beil (Wiener Tümmler). Fotos: mjx

Frankenberg. 20 Pferde, 57 Kühe, 16 Jungrinder, 14 Kälber, 22 Fleischrinder, 100 Schafe und 70 Ziegen: Die Bezirkstierschau auf der Wehrweide in Frankenberg (HNA berichtete) war wieder eine Plattform der starken heimischen Landwirtschaft.

„Die Tiere aller Arten und Rassen hatten ein sehr hohes Niveau“, resümierte Schauleiterin Ute Ermentraudt vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen in Korbach: „Es war eine gelungene Schau.“ Besonders freute sich Ute Ermentraudt über viel Fachpublikum auf der Wehrweide.

In Frankenberg hatte Ute Ermentraudt am Samstag bereits ihre zehnte Tierschau organisiert. Dafür überreichte ihr der Bockendorfer Schafzüchter Reinhard Fett, der dienstälteste Aussteller der Tierschau, einen Blumenstrauß: „Mit der Kreistierschau 2015 steht die nächste Aufgabe bereits bevor.“

Bilder von der Bezirkstierschau:

Bezirks-Tierschau in Frankenberg

Eine besondere Ehrung gab es beim „Schlussbild“ für den Frankenberger Ziegenzüchter Josef Karnik. Karnik, längjähriger Vorsitzender der Ziegenfreunde Frankenberg, wurde von seiner Nachfolgerin Rica Homrighausen zum Ehrenvorsitzenden ernannt. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare