Rosenthal

Blumen und Urkunden für zwei treue Landfrauen

- Rosenthal (sie). Einen gemütlichen Abend mit Tanz verbrachten 45 Landfrauen und ihre Männer am Samstag in den kleinen Saal der Kulturhalle. In diesem Rahmen wurden zwei Mitglieder für ihre Treue ausgezeichnet.

Anita Noll vom Vorstandsteam eröffnete die kleine Feier mit einem ein Gedicht. Sie rief dazu auf, die schönen Dinge des Lebens nicht auf Morgen, nächste Woche oder nächstes Jahr zu verschieben: „Genieße sie heute und stecke die Grenze des Möglichen nicht so eng. Du weißt nicht welches Schicksal dich morgen ereilt.“ In diesem Sinne wünschte sie einen „gemütlichen Abend – wir wollen ihn genießen und nicht auf morgen verschieben“, mahnte Noll. Sie verwies außerdem auf die Ehemänner des Vorstandsteams, „die uns immer unterstützen“. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Günter Jockel aus Rauschenberg. Maja Happel hatte die die Idee für eine Tischdekoration rund um die Rose. Beim ersten Tanz des Abends gab es Damenwahl. Danach wurden zwei Landfrauen geehrt, die seit 50 Jahre dem Landfrauenverein die Treue halten. Lotte Ochse ist seit dem 1. Januar 1960 Mitglied. „Als ich kürzlich in alten Portokollbüchern blätterte, war Lotte auf vielen der eingeklebten Bildern zusehen“, erklärte Noll. „Sie zeigt bis heute ein großes Interesse am Vereinsleben – ob bei Tagesfahrten oder beim Kuchen backen: Auf Lotte kann man sich verlassen.“ Ingrid Schleiter war ebenfalls am 1. Januar 1960 dem Verein beigetreten, ihre Schwiegermutter hatte sie schon früh an die Arbeit und die Ziele der Landfrauen herangeführt. Sie war von 1972 bis 1985 Beisitzerin im Vorstand und viele Jahre Ernährungsberaterin. Als Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft bildete sie Lehrlinge aus und saß lange im Prüfungsausschuss. Sie nimmt trotz gesundheitlicher Probleme so oft wie möglich am Vereinsleben teil. Noll dankte den beiden Jubilaren mit Blumen. Ein paar schöne Stunden in geselliger Runde folgten. (sie)

Kommentare