Laienspielgruppe probt für die Kriminalkomödie „Ba...Ba...Banküberfall“ – Premiere ist am 6. November

Das Böse ist immer und überall

Bringt die Kriminalkomödie „Ba...Ba...Banküberfall“ auf die Bühne: Die Gemündener Laienschauspielgruppe. Foto: Ochs

Gemünden. Großes Theater steht wieder auf dem Programm der Gemündener Laienschauspielgruppe. In diesem Jahr darf sich das Publikum auf „Ba...Ba...Banküberfall!“, eine Kriminalkomödie in drei Akten von Brigitte Wiese und Patrick Siebler, freuen.

Am Sonntag, 6. November, um 18 Uhr und am Montag, 7. November um 19.30 Uhr, hebt sich der Vorhang auf der Bühne im Gasthaus Hessischer Hof. Die Rollen sind vergeben und einstudiert, die Theaterproben laufen ihrem Ende entgegen und die Generalprobe steht kurz bevor.

So ein Banküberfall hat seine Vorgeschichte: Das Ehepaar Jammer ist durch Spekulations-Tipps des Bankdirektors Zaster am Rande des Ruins. Als sie deshalb die Bank ausrauben, stellen sie fest, dass dort fast nur wertloses Altpapier lagert, da der Bankdirektor bereits alles mit seiner reizenden Freundin verspielt hat. Während die Polizei auf Verbrechersuche ist und ein ehrgeiziger Reporter seine Jahrhundert-Story wittert, planen der Bankdirektor und die Räuber bereits den nächsten Bruch, der beide Parteien sanieren soll. Doch Oma Emma wandelt auf den Spuren von Miss Marple.

Mit auf der Bühne stehen diesmal: Helmut Faust, Ekkehard Rindte, Rainer Lange, Juri Klassen, Cordula Glöde, Doris Hamatscheck, Barbara Bornmann, Bärbel Möbus, Catrin Boucsein, Claudia Löwer und Angelika Viereckl.

Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, Kinder bezahlen vier Euro. Den Erlös wollen die Schauspieler einem guten Zweck zukommen lassen. (zoh)

Quelle: HNA

Kommentare