Alter Kindergarten in Bottendorf

Bottendorfer feiern das Sanierungsende

+
Else Sommer vom Frauenchor „ProMusica“, Bürgermeister Lothar Koch, Andrea Ayora Escandell, Michael Ernst vom Männergesangverein, Roswitha Waßmuth und Jutta Wünsch von den Landfrauen werben für das große Chorkonzert.Foto: Patricia Kutsch

Burgwald-Bottendorf - Nach drei Jahren harter Arbeit erstrahlt der Alte Kindergarten im Herzen Bottendorfs endlich wieder in neuem Glanz. Vier Vereine haben sich mit Unterstützung der Gemeinde und der Bottendorfer ein schmuckes Vereinsheim geschaffen. Mit einem Konzert und einem Dorffest wird das gefeiert.

Das Treppenhaus sieht noch nach Baustelle aus. „Die Fenster müssen auch noch dringend geputzt werden“, sagt Andrea Ayora Escandell vom Bottendorfer Frauenchor „Pro Musica“. Es sind nur noch kleine Handarbeiten, verglichen mit dem, was die Bottendorfer schon geleistet haben: Der Alte Kindergarten ist frisch gestrichen, unter der neuen Farbe verbirgt sich ein neues Gefache.

Im oberen Geschoss haben die Landfrauen und der Heimat- und Kulturverein mehrere kleine Räume geschaffen. Dort übt die Gitarrengruppe und einige Habseligkeiten der Vereine finden einen Lagerplatz. In dem Zwischengeschoss sind die frisch sanierten Toiletten.

Die Zeit der Arbeit ist nun aber fast vorbei und das wollen die Bottendorfer feiern. Sie stecken schon mitten in den Planungen für die feierliche Übergabe des Alten Kindergartens an die vier Bottendorfer Vereine. Am Samstag, 25. Mai, um 15 Uhr wird das historische Gebäude seiner neuen Bestimmung übergeben. Die Gitarrengruppe umrahmt den offiziellen Akt feierlich. Im sanierten Fachwerkhaus wartet ein Kuchenbuffet.

Um 16.30 Uhr findet ein Konzert in der Kirche statt. Mit jeweils vier Liedern leisten alle fünf Burgwalder Chöre einen Beitrag zu dem Konzert. „In dieser Konstellation gab es noch nie ein Konzert“, sagt Ayora Escandell. Im Vorverkauf gibt es 400 Karten. Der Eintritt kostet acht Euro. Karten gibt es bei der Gemeinde, bei den beiden Bottendorfer Chören, den Landfrauen und dem Heimat- und Kulturverein, ebenso wie bei der Frankenberger Bank in Bottendorf und bei der Buchhandlung Jacobi in Frankenberg.

Nach dem Konzert feiern die Bottendorfer auf dem Platz vor dem Alten Kindergarten weiter. Zum gemütlichen Beisammensein servieren der Musikzug, der Jugendposaunenchor und der Posaunenchor von Bottendorf ihre Musik. Auch die Platt-Sprech-Gruppe bereitet sich auf ihren Auftritt vor.

Kommentare