Bottendorf

Bottendorfer Sängerinnen präsentieren sich im Bergischen Land

- Burgwald-Bottendorf (r). Auf einen Tagesausflug und die erfolgreiche Mitgestaltung eines Konzertes im Kreis Gummersbach blicken die Sängerinnen des Frauenchores „Pro Musica“ aus Bottendorf zurück.

Nach einer kleinen Rundfahrt durch das Sauerland und das bergische Land erreichten die Bottendorfer Sängerinnen den Ort Wiedenest, wo der ortsansässige Männerchor zu einem Konzertabend eingeladen hatte. Der Männerchor steht unter der Leitung von Mario Ahlborn, der den Bottendorfer Frauenchor gegründet hat und heute als erfolgreicher Chorleiter und Tenor-Solist in Gummersbach zu Hause ist. Mehr als 300 Zuhörer Der Konzertsaal war mit mehr als dreihundert zahlenden Zuhörern ausverkauft und bot ein hervorragendes Ambiente für die Darbietungen der Chöre, Solisten und Musikgruppen. Neben dem Männergesangverein Wiedenest und dem Frauenchor aus Bottendorf nahmen auch Sonja Harlinghausen am Klavier, der Männergesangverein Meinerzhagen, der Meisterchor „Bergeshall“ Neger, das Saxofonensemble der Musikschule Gummersbach sowie der Tenor Mario Ahlborn am Konzert teil. Während die Männerchöre aus Wiedenest und Meinerzhagen eher mit traditioneller Männerchorliteratur aufwarteten, begeisterten der Frauenchor „Pro Musica“ und der herausragende MGV „Bergeshall“ die Zuhörer mit einem modernen, abwechslungsreichen und frischen Programm. Höhepunkte des Konzertes waren die Auftritte der Solisten Sonja Harlinghausen am Klavier und Mario Ahlborn (Tenor), die das interessierte und durchaus fachkundige Publikum zu begeistern wussten. Am späten Abend traten die Sängerinnen und die mitgereisten Freunde des Frauenchores die Heimreise nach Bottendorf an – in der Gewissheit, ihren Gesangverein in der Sänger­hochburg Nordrhein-Westfalen hervorragend präsentiert zu haben. (r)

Kommentare