Landesfest fand schon 1997 dort statt

Bouffier: Korbach hat gute Chancen für Hessentag 2018

+
Prost: Die Korbacher Delegation mit der Figur des „Heiligen Kilians“ (Lars Schlichtherle) baten Ministerpräsident Volker Bouffier (Zweiter von links) und Hofgeismars Bürgermeister Mannsbarth (links) auf ein kühles Getränk vor die Ehrentribüne.

Hofgeismar/Korbach. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Korbach den Hessentag 2018 erhält. Das sagte Ministerpräsident Volker Bouffier der Delegation der Hansestadt am Sonntag während des Hessentagsfestzugs in Hofgeismar.

Schon seit einigen Jahren gibt es Spekukationen über eine erneute Bewerbung von Korbach für die Ausrichtung des Hessentages, der dort 1997 schon einmal stattfand. Nun wird das Thema für 2018 wieder aktuell.

Mit Herborn 2016 und Rüsselsheim 2017 sind die nächsten beiden Hessentage bereits an Mittel- und Südhessen vergeben. 2018 wäre Nordhessen wieder an der Reihe.

Hier gibt es alle Bilder vom Hessentag und vom Festzug in Hofgeismar.

Dass der Hessentag gerne gesehen ist in Waldeck-Frankenberg, zeigten auch die fünf Motivgruppen, die den Landkreis am Sonntag im Festzug repräsentierten: Neben der Hansestadt Korbach mit ihrer fahrenden Kogge waren Schneewittchen und die sieben Zwerge aus dem Schneewittchendorf Bergfreiheit im Kellerwald mit dabei - mit einem Geschenk für den Ministerpräsidenten. Für Tradition und Brauchtum standen die Landjugend Geismar mit der Erntekrone, die Trachtengruppe Laisa sowie die Mundartgruppe Waldecker Kauhlhasen.

Quelle: HNA

Kommentare