Dorfladen in Bromskirchen wird am Freitag feierlich eröffnet

+
Premiere für die neue Kasse: (von links) Regine Frese zieht schonmal ein paar Artikel über die neue Scannerkasse. Auf die Eröffnung des neuen Dorfladens in Bromskirchen freuen sich mit ihr Jens Hoppe, Zweiter Vorsitzender des Vereins Dorfladen Bromskirchen, Schatzmeister Winfried Schröder, Bürgermeister und Erster Vorsitzender Karl-Friedrich Frese sowie Bernd Bamberger, Geschäftsführer der der Firma Gutkauf Handels- und Beteiligungsgesellschaft mbH.

Bromskirchen. Der Dorfladen Bromskirchen ist ab Freitag in neuen Räumlichkeiten in der Langelohstraße 2 zu finden. Am neuen Standort präsentiert sich das Geschäft mit einem größeren Sortiment und einem verbesserten Dienstleistungsangebot.

Die Eröffnung soll am Freitag ab 10 Uhr ordentlich gefeiert werden. „Damit sich der erste Einkauf im neuen Laden auch lohnt, haben wir am Freitag spezielle Eröffnungsangebote“, sagt Karl-Friedrich Frese, Bürgermeister und Vorsitzender des Vereins Dorfladen Bromskirchen.

Vor rund fünf Jahren eröffnete der Verein den ersten Dorfladen. Der war jedoch deutlich kleiner als der neue und lag zudem nicht so günstig. „Der neue Laden liegt direkt an der Hauptstraße, es gibt mehr Parkmöglichkeiten und er ist barrierefrei“, fasst Frese die Vorteile des neuen Standortes zusammen.

Dort wartet auf die Kunden zudem ein breiteres Angebot. „Wir haben das Sortiment insofern erweitert, dass jetzt neben Angebotsartikeln auch Markenware erhältlich ist“, erklärt Regine Frese, Mitarbeiterin des Dorfladens. In den Bereichen Drogerie und Schreibwaren etwa habe man nun deutlich mehr zu bieten, das Angebot der Tiefkühlware sei verdreifacht worden.

Ebenfalls neu im Sortiment sind frische Fleisch- und Wurstwaren, die an einer Fleischtheke angeboten werden. „Das ist für Bromskirchen und für den Dorfladen wirklich wichtig“, sagt Bürgermeister Frese.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare