Schüler vertiefen ihre Sprachkenntnisse im Theater

Die Bühne wird zum Unterrichtsraum

+

Frankenberg - Mit dem Stück "The Breadknife" gastierte das "Whitehorse Theatre" am Montag in der Ederberglandhalle.

Das „Whitehorse Theatre“ aus Soest machte am Montag Station in der Ederberglandhalle. Rund 170 Schüler der neunten Jahrgangsstufe der Burgwaldschule hatten sich mit ihren Englischlehrern eingefunden, um dem englischsprachigen Ensemble zuzusehen. Englischlehrerin und Organisatorin Beate Disselkamp-Keutel sieht für die Schüler darin eine Möglichkeit, durch den Kontakt mit Muttersprachlern ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Dies sei auch der Hintergrund dieser Veranstaltung, sagte Anna Rowland vom vierköpfigen Ensemble des „Whitehorse Theatre“. Nebenbei gehe es aber auch darum, den Schülern dieser Altersstufe eine Identifikationsfläche zu bieten und ihnen klar zu machen, dass es für Probleme auch immer eine Lösung gibt.

So ist es auch im Stück „The Breadknife“ von Peter Griffith, in dem eine Familie mit dem Thema Scheidung und den daraus resultierenden Veränderungen konfrontiert wird. Die Kinder sollen sehen, dass es trotz Scheidung ein Familienleben geben kann. Zur besseren Identifikation wird die Geschichte aus der Sicht der Tochter, gespielt von Anna Rowland, erzählt. Das „Whitehorse Theatre“ versteht sich selbst als pädagogisches Lerntheater und ist eines der größten dieser Art in ganz Europa. Dabei stehen nicht nur die höheren Jahrgänge im Fokus, sondern auch immer mehr die Grundschulen. (ste)

Kommentare