Bürgermeister Heß will Europeade in Frankenberg

Frankenberg. Frankenberg könnte nach 1994 ein zweites Mal Europeade-Stadt werden. „Sollten Bevölkerung und Parlament es wünschen, werde ich mich dafür einsetzen, dieses Festival für alle Generationen wieder nach Frankenberg zu holen“, sagte Heß am Montag nach seiner Rückkehr aus dem thüringischen Gotha.

Dort fand bis Sonntagabend die 50. Europeade statt.

Heß geht davon aus, dass die Ausrichtung einer Europeade ein bedeutender Faktor für Wirtschaft und Tourismus in der Region ist. In Gotha wurden bei der fünf Tage dauernden Veranstaltung insgesamt 100.000 Besucher gezählt.

An dem Jubiläumsfestival nahmen 5000 Menschen aus 26 Nationen teil, allein den Festzug verfolgten 35.000 Besucher. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare