Bürgermeisterwahl in Hatzfeld: SPD und CDU wollen Kandidaten stellen

Wer wird neuer Bürgermeister von Hatzfeld? SPD und CDU wollen Kandidaten stellen, nennen aber noch keine Namen. Die Parteien und Bürgerlisten haben bis zum 30. August Zeit, einen Bewerber offiziell zu nominieren. Fotos:  jpa/nh

Hatzfeld. SPD und CDU werden je einen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Hatzfeld aufstellen. Das erklärten die beiden Ortsvereine auf HNA-Nachfrage. „Den Kandidaten werden wir zu gegebener Zeit benennen und dann auch den Namen mitteilen“, sagte SPD-Vorsitzende Erika Lotz.

Und CDU-Chef Werner Keller kündigte an, „dass unser Kandidat sehr wahrscheinlich aus den eigenen Reihen kommt“.

Die anderen fünf Fraktionen im Stadtparlament haben sich noch nicht entschieden, ob sie einen eigenen Kandidaten nominieren werden. Lediglich die Bürgerliste Eifa sagt bereits: „Wir haben keinen Kandidaten und sind auch zu klein dafür.“

Die Bürgermeisterwahl in Hatzfeld findet am 4. November 2012 statt. Die Amtszeit von Uwe Ermisch (SPD), der nicht mehr kandidiert, endet am 30. April 2013 nach 24 Jahren.

Die Frist für die Bewerbung zur Bürgermeisterwahl in Hatzfeld endet am 66. Tag vor der Wahl – Kandidaten können ihre Unterlagen also bis zum 30. August einreichen. Aktuell gibt es in Hatzfeld 2566 Wahlberechtigte für die Bürgermeisterwahl. Bei Uwe Ermischs letzter Wiederwahl 2006 waren es 2571 gewesen, 1598 von ihnen (62,15 Prozent) gingen tatsächlich wählen. Ermisch erhielt damals ohne Gegenkandidat 52 Prozent der Stimmen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare