Kellerwald

Bundesumweltministerium: 4 Millionen Euro für Naturschutzgroßprojekt

- Frankenau/Bad Wildungen/Vöhl. Das Naturschutzgroßprojekt kann bald in die Phase II starten: Das Bundesumweltministerium hat gestern die Zusage für die Finanzierung von 4 Millionen Euro für das Naturschutzgroßprojekt (NGP) bekannt gegeben.

Weitere 1,56 Millionen Euro kommen vom Land Hessen und 625 000 Euro vom Zweckverband Naturpark Kellerwald-Edersee, so dass das Naturschutzgroßprojekt mit einer Gesamtsumme von 6,185 Millionen Euro gefördert wird. Damit sollten in den nächsten sechs Jahren anspruchsvolle Naturschutzmaßnahmen möglich werden. Ziel des Großprojektes ist es, in vier Kerngebieten die ausgedehnten Buchenwälder und die Kulturlandschaft der Kellerwald-Region dauerhaft zu erhalten und zu entwickeln. Dabei handelt es sich um die Kulturlandschaft um Frankenau und das Wesetal, die Steilhänge am Edersee, den Hohen Keller und Flächen im Nationalpark. Bescheid Ende OktoberAuf den offiziellen Bewilligungsbescheid für die Phase II nach der nun abgeschlossenen Planung wartet die Teamleitung, bestehend aus Achim Frede, Rainer Paulus, Carsten Müller und Jörg Kuhaupt noch – sie erfuhren gestern von WLZ-FZ von der Entscheidung des Ministeriums und wollten sich vor der offiziellen Übergabe des Bescheides noch nicht dazu äußern, wie Rainer Paulus betonte. Mit der Übergabe ist voraussichtlich Ende Oktober zu rechnen. (dpa/apa)

Kommentare