Neúer Sportplatz geplant

Bundeswehr investiert 3,3 Millionen Euro in Burgwaldkaserne

+
Symbolischer Spatenstich für den Bau eines neuen Sportplatzes in der Burgwaldkaserne: (von links) Kommandeur Oberstleutnant Elmar Henschen, Standortfeldwebel Peter Laudenbach und Polier Nicolas Herrig von der ausführenden Firma Strabag Sportstättenbau aus Dortmund.

Frankenberg. Die Bundeswehr investiert gegenwärtig rund 3,3 Millionen Euro in den Standort Frankenberg.  Am Freitag war Spatenstich für den neuen Sportplatz samt Tartanlaufbahn.

Auch für die anderen Arbeiten sind die Bagger bereits im Einsatz: Die Bundeswehs investiert 1,1 Millionen Euro in die Kanalisation, 950.000 Euro in einen neuen Sportplatz, 800.000 Euro in ein neues Computernetz sowie 500.000 Euro in den Brandschutz sowie in neue Hallentore und Fenster.

 „Wir haben einen großen Investitionsstau“, sagte Kommandeur Elmar Henschen. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare