Der Bundeswehrstandort Frankenberg feiert sein 50-jähriges Bestehen

+
Bundeswehr – Wir. Dienen. Deutschland: Ein großes Schild mit dieser Aufschrift ziert die Einfahrt der Frankenberger Burgwaldkaserne.

Frankenberg. In mehreren Akten feiert der Bundeswehrstandort Frankenberg am Wochenende ein stolzes Doppel-Jubiläum: 50 Jahre Garnison und 20 Jahre Patenschaft zwischen der Stadt Frankenberg und dem in Frankenberg stationierten Bataillon Elektronische Kampfführung 932.

„Mit dem feierlichen Bataillonsappell an historischer Stätte in Frankenberg soll auch an die guten Beziehungen zwischen dem Standort und der heimischer Bevölkerung erinnert werden“, sagt Kommandeur Oberstleutnant Elmar Henschen.

Die Festrede wird die hessische Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann halten. „Die gesamte Bevölkerung ist eingeladen“, hebt Henschen hervor. Nach dem Appell wollen Bataillon und Stadt zudem ihre Patenschaft erneuern.

Um 11 Uhr folgt auf dem Obermarkt ein Platzkonzert mit dem Heeresmusikkorps 2 aus Kassel unter Leitung von Reinhard Kiauka.

Von 12 bis 18 Uhr lädt die Bundeswehr dann zum Tag der offenen Tür in die Burgwaldkaserne ein. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare