Frankenberg

Bunte Falter beeindrucken Kinder

+

- Frankenberg (sr). Rund 30 Interessierte waren am Sonntag mit der Frankenberger NABU-Gruppe und Naturschutzjugend auf Schmetterlingssuche.

Mit Netzen und Gläsern ausgestattet gingen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen im Bereich Dohlenfelsen und Weiße Berge den Schmetterlingen auf die Spur. Bernd Hannover, Insektenfachmann des Naturschutzbundes (NABU), leitete die Exkursion. Höhepunkt war der Fang eines prächtigen Schillerfalters. Die Wärme liebende Art schlüpft ab Juni und ist meist in den Mittagsstunden aktiv. Charakteristisches Merkmal ist der Blauschimmer auf den Flügeln. Auch Admirale und ein Distelfalter gaukelten durch die Luft. Die beiden Wanderfalter sind aus südlicheren Regionen über die Alpen nach Deutschland vorgedrungen. An den Trockenhängen „Am Bruchrain“ schwirrten viele Schornsteinfeger und Ochsenaugen über die bunten Blüten von Labkraut, Heidenelke oder Glockenblume. Auch die schwarz-weißen Schachbrettfalter ließen sich zahlreich blicken. Eine prächtige, mit stacheligen Haaren gespickte Raupe vom „Braunen Bär“ lief über den Weg. Die Kinder fingen Dickkopffalter, Weißlinge oder Ochsenaugen im Netz. Sehr selten zeigte sich der Kleine Fuchs. Naturfreunde hoffen dank der warmen Temperaturen noch auf einen wahren Schmetterlingssommer.

Kommentare