Burgwald bestückt Straßenlampen mit energiesparender Beleuchtungstechnik

Warmgelbe Beleuchtung: So stimmungsvoll (Foto oben) präsentiert sich die neue Beleuchtung jetzt abends im Ortsteil Wiesenfeld. Foto: Völker

Burgwald. Geldeinsparung und Klimaschutz sind die Ziele eines Energiespar-Vertrages in der Gemeinde Burgwald, das im Sommer 2013 beschlossen wurde. Die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Energie-Gesellschaft Frankenberg (EGF) und der E.ON Mitte.

Innerhalb der Vereinbarung erfolgt die Umstellung der bisherigen Straßenlaternen auf moderne Beleuchtungstechnik. Statt der herkömmlichen Quecksilberdampflampen beleuchten nun LED- und Natriumdampflampen die Straßen der Gemeinde. Insgesamt 609 Straßenleuchten werden seit September 2013 installiert, 70 Glockenleuchten in Ernsthausen und Bottendorf sind noch in Arbeit.

„Wir haben uns ausführlich mit dem Thema befasst, und uns war wichtig, dass sich die Ortsteile wiederfinden“, sagte Bürgermeister Lothar Koch beim gestrigen Ortstermin in der Gemeindeverwaltung. Deshalb wurden im vergangenen Jahr in einer Straße Musterlichter aufgebaut, und die Ortsbeiräte konnten die neuen Leuchten im Vergleich betrachten. Letztendlich schaffte man 150 LED-Leuchten für Bottendorf an und für die restlichen Ortsteile 459 Natriumdampfleuchten, darunter Pilz, Koffer- und Glockenleuchten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Anna Lischper

Quelle: HNA

Kommentare