Rettungshubschrauber war im Einsatz

Burgwalderin prallte gegen Baum

+
Frontal gegen einen Baum: Eine 44-jährige Frau aus Burgwald ist am Sonntagmorgen von der Fahrbahn abgekommen.

Bottendorf. Mit einem Rettungshubschrauber ist eine 44-jährige Autofahrerin am Sonntagmorgen ins Krankenhaus gebracht worden. Der Grund: Die Frau aus der Gemeinde Burgwald war zuvor mit ihrem Auto auf der B 252 aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Die 44-jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde von der Besatzung des Siegener Rettungshubschraubers Christoph 25 in eine Klinik geflogen. Die Frau war laut Polizei gegen 8.30 Uhr mit ihrem Peugeot 107 von Bottendorf in Richtung Ernsthausen unterwegs, als sie im Schafterbach nach links von der Straße abkam und mit der Front gegen einen Baum prallte. Neben Notarzt- und Rettungswagen rückte auch die Feuerwehr aus. Da die Frau zunächst als im Auto eingeklemmt galt, alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren aus Burgwald, Bottendorf und Ernsthausen.

Die etwa 30 Kameraden unter der Leitung des Burgwalder Wehrführers und stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Torsten Queißer brauchten die Rettungsschere aber nicht einzusetzen. „Die Fahrerin war bei unserem Eintreffen bereits befreit“, sagte der Einsatzleiter . Die Kameraden hätten die Unfallstelle abgesichert, insbesondere bei der Landung des Siegener ADAC-Helikopters Christoph 25.

Wegen des Hubschraubereinsatzes blieb die Bundesstraße laut Polizei eine halbe Stunde voll gesperrt. Am Peugeot der Burgwalderin entstand Totalschaden. (dau)

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion