Burgwaldkaserne bekommt Militär-Archiv

Arbeitet an einem Archiv für die Burgwaldkaserne: Horst Hönig.

Frankenberg. Eine militärgeschichtliche Sammlung mit einem Stück Zeitgeschichte entsteht derzeit in einem großen Raum des Lehrsaalgebäudes in der Frankenberger Burgwaldkaserne.

Blätterkatalog zur Kaserne

Für die Ausstellung hat Hauptmann a. D. Horst Hönig Dokumente und Exponate gesammelt; auch die Geschichte des Bundeswehrstandorts Frankenberg wird aufgearbeitet. Schon beim Standortjubiläum im Juni zog die Sammlung viele Besucher an.

Als es galt, für das Standortjubiläum eine militärgeschichtliche Ausstellung aufzubauen, ließ sich Hönig bereitwillig „reaktivieren“ und kehrte zu einer Wehrübung in seine alte Kaserne zurück. „Ich dachte ursprünglich, man könnte mit dem vorhandenen Material in drei Wochen die Frankenberger Bundeswehrgeschichte visualisieren - aber da habe ich mich gründlich verschätzt.“ (zve)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare