Frankenberg

Christoph Hartel neuer Chef der Jungen Liberalen

- Frankenberg (ml). Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen ­Liberalen (JuLi) Frankenberg wählten die Mitglieder Christoph Hartel zum neuen Ortsvorsitzenden, der die Nachfolge vonStefan Sommer antritt.

Neben dem Wechsel an der Spitze wurden auch die weiteren Ämter im Vorstand neu vergeben. Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde Alexander Binzer gewählt. Er übernimmt das Amt von Michael Langendörfer, der dem Vorstand aber als Schatzmeister erhalten bleibt. In seinem Amt als Pressesprecher bestätigt wurde Marius Merle. Erstmals wurde bei den JuLis zudem auch ein Beisitzerposten besetzt – und zwar mit Alexander Boden. Die Erweiterung des Vorstandes durch einen Beisitzer ist die erste Änderung durch Christoph Hartel in seiner neuen Führungsrolle. „Insbesondere im Hinblick auf die Kommunalwahl im nächsten Jahr wollen wir JuLis uns breiter aufstellen und unser programmatisches Profil schärfen“, so der neue erste Vorsitzende über seine Ziele und Pläne mit den Jungen Liberalen in ihrem vierten Jahr nach der Gründung 2007. Der Ortsverband könne auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, hieß es. Im Super-Wahljahr 2009 unterstützte er die FDP bei ihren Kampagnen und Wahlveranstaltungen. Im Hinblick auf die Bundestagswahl veranstaltete der Verband zudem eine gut besuchte Jungwählerparty im „Goldenen Engel“ und im Vorfeld der Bürgermeisterwahl trafen sich die Nachwuchspolitiker mit den Kandidaten Christian Engelhardt und Nicolas Hansen zu Gesprächen. Auch bei weiteren Veranstaltungen, wie etwa dem Frankenberger Fitnesslauf, zeigten sich die JuLis präsent und stellten ein Team. Außerdem ist die Mitgliederzahl wie auch schon in den Jahren zuvor weiter gesteigert worden. Für das noch frische Jahr haben sich die JuLis vorgenommen, wieder regelmäßige Treffen einzuführen und neben dem bereits in den letzten Jahren stattfindenden Minigolf-Turnier und dem Sommerfest auch an Betriebsbesichtigungen teilzunehmen. An der Versammlung der Frankenberger JuLis nahmen auch der FDP-Ortsvorsitzende Rainer Cramer und der FDP-Kreisvorsitzende Heinrich Heidel teil, die sich über die Arbeit der Nachwuchspolitiker sehr erfreut zeigten und auf eine weiterhin so gute Zusammenarbeit hoffen.

Kommentare