Erster Reifen im High Performance Technology Center HPTC eröffnet

Continental eröffnet neues Technologie-Zentrum in Korbach

+
Der erste im HPTC produzierte Reifen.

Korbach. Continental hat am Dienstag in Korbach das neue High Performance Technology Center (HPTC) mit der Produktion des ersten Reifens offiziell in Betrieb genommen.

Der Reifenhersteller hat rund 45 Millionen Euro investiert und 80 zusätzliche Arbeitsplätze am Standort Korbach geschaffen.

Baubeginn für die neue Produktionsanlage war im September 2014. Im regulären Serienbetrieb sollen dort jährlich 350.000 Reifen für besonders leistungsstarke, technologisch besonders anspruchsvolle Autos in Größen ab 19 Zoll aufwärts hergestellt werden.

Gleichzeitig ist die neue "Forschungsabteilung in der Fabrik" dazu konzipiert, im Testbetrieb Versuchsreifen anzufertigen, bei denen neue Produktionsprozesse und -verfahren entwickelt und erprobt werden. Continental verlängert damit die Werkbank der Forschung und Entwicklung von Hannover-Stöcken bis nach Korbach. Die neuen Verfahren sollen dann in den Reifenwerken von Continental weltweit eingeführt werden.

"Das HPTC verdeutlicht eindrucksvoll die intensive technologische Ausrichtung sowie konsequente Weiterentwicklung von Continental", sagte Nikolai Setzer, der im Vorstand der Continental AG für die Reifen-Division verantwortlich ist. "Mit diesem nächsten substantiellen technologischen Meilenstein vollziehen wir einen weiteren großen Schritt der Umsetzung unserer Vision 2025, innerhalb derer wir unsere Kapazitäten zur Reifen-Fertigung weltweit kontinuierlich ausbauen. Dazu haben wir seit 2011 weit über zwei Milliarden Euro weltweit in Produktion, in Forschung und Entwicklung sowie in Arbeitsplätze investiert." 

Continental hat neben Korbach drei weitere Standorte in der Region - in Bebra, Hann.Münden und Northeim.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare