Dachdecker stürzt vier Meter tief

Frankenberg/Eder. Noch Glück im Unglück hatte ein 28 Jahre alter Dachdecker bei einem Arbeitsunfall, der sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr am Frankenberger Finanzamt ereignete.

Beim Auf- oder Absteigen sei dem Dachdecker auf der Leiter offenbar schwindlig geworden, sagte ein Beamter der Polizeistation Frankenberg gegenüber der HNA. Der Mann sei daraufhin rücklings vom Gerüst gestürzt und etwa vier Meter in die Tiefe gefallen.

Dabei erlitt der Mitarbeiter einer Firma aus Neukirchen-Knüll unter anderem eine stark blutende Kopfplatzwunde. Lebensgefahr bestehe jedoch nicht, sagte der Polizeisprecher.

Zur Rettung des Schwerverletzten setzte die Frankenberger Feuerwehr die Drehleiter ein. Der Mann kam ins Krankenhaus. (off)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion