Frankenberg

Dagmar Kopecky wird Konrektorin

+

- Frankenberg (gl). Mit der Ernennung von Dagmar Kopecky zur Konrektorin der Kegelbergschule ist die lange Vakanz der Stelle beendet.

Nach dem unerwarteten Tod von Heike Adel war die Stelle der Konrektorin an der Frankenberger Kegelbergschule für anderthalb Jahre unbesetzt. Seit einem halben Jahr füllte die Sterzhäuserin Dagmar Kopecky das Amt kommissarisch aus. Seit Donnerstag ist sie auch offiziell die stellvertretende Schulleiterin. Die 35-jährige erhielt vom Schulamtsdirektor Lothar van Eikels die Ernennungsurkunde.

Auch Schulleiter Harald Vogler gratulierte seiner Stellvertreterin : „Im Namen des Kollegiums und der Schulleitung wünsche ich dir alles Gute.“ Kopecky habe in den vergangenen Monaten und Jahren reichhaltige Erfahrungen gesammelt, sie sei sensibel mit Themen und Problemen aus dem Kollegenkreis wie der Schülerschaft umgegangen, lobte er.

Dagmar Kopecky ist seit 2001 an der Kegelbergschule. Ihr Abitur baute sie an der Edertalschule, bevor sie in Gießen und Marburg Pädagogik für praktisch Bildbare und Sprachheilpädagogik studierte. Zum Referendariat kam sie zurück in ihre Heimatstadt, lebt jedoch mit ihrem Mann in Sterzhausen im Lahntal.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 1. April

Kommentare