Konzert in Klosterkirche – Helmut Eigenbrodt dirigiert seit 20 Jahren MGV Halgehausen

Dank für echten Kumpel

Glückwünsche und Geschenke: Viele Gratulationen gab es anlässlich des 20-jährigen Chorleiterjubiläums für Helmut Eigenbrodt und Ehefrau Monika (vorne Bildmitte).

Halgehausen/Haina. Im Mittelpunkt des Chorkonzerts, zu dem der MGV Halgehausen am Freitagabend in die Klosterkirche Haina geladen hatte, stand Chorleiter Helmut Eigenbrodt. Er leitet den Halgehäuser MGV seit 20 Jahren und erhielt Dankesworte und Geschenke von allen Seiten.

Mit einem Gedicht würdigte der Vorsitzende des MGV Halgehausen, Martin Ochse, die Tätigkeit Eigenbrodts .„Seit Juli 1990 ist er uns ein echter Freund und Kumpel geworden“, sagte er.

Die Vorsitzende des Sängerkreises Edertal, Conny Scheerer aus Frankenau, überreichte ihm ein Apfelbäumchen als Geschenk. Blumen für Monika Eigenbrodt, die ihren Mann doch so oft entbehren müsse, und einen Zinnteller übergaben die Halgehäuser Sängerinnen und Sänger zusammen mit den Vorständen aller vier von Helmut Eigenbrodt dirigierten Chöre.

Das sind neben dem MGV Halgehausen der Frauensingkreis Halgehausen, der MGV Liedertafel Viermünden und der Landfrauenchor Geismar-Dörnholzhausen. Sie alle wirkten beim Konzert am Freitagabend mit. Der Kirchenchor Viermünden unter Leitung von Gunhild Armand und der Posaunenchor Grüsen/Mohnhausen mit Werner Winter als Chorleiter ergänzten das musikalische Programm.

Quelle: HNA

Kommentare