Defektes Notebook löst Feuer in Rennertehausen aus

Rennertehausen. Ein technischer Defekt in einem Notebook hat am Freitagabend einen Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Zur Ahlwiese ausgelöst. Drei Brüder und eine Freundin im Alter von 17 bis 23 Jahren kamen mit dem Schrecken davon.

Durch das Feuer entstand nach Einschätzung der Frankenberger Polizei ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Das betroffene Zimmer selbst müsse komplett renoviert werden, die übrigen Räume seien durch Rauch und Ruß in Mitleidenschaft gezogen worden.

In dem ausgebrannten Zimmer hielt sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches gegen 20.30 Uhr niemand auf. Drei Brüder und die Freundin eines der jungen Männer hielten sich in den anderen Zimmern der Wohnung in der ersten Etage eines zweistöckigen Mehrfamilienhauses auf, als es plötzlich einen Knall gegeben habe. Wenig später stand der Raum im Flammen.

Einer der Bewohner lief zu den Nachbarn, von dort aus wurde die Frankenberger Polizei über den Brand verständigt. Die Polizei leitete den Anruf umgehend an die Rettungsleitstelle in Korbach weiter, von wo aus die Feuerwehren aus Rennertehausen, Allendorf, Battenfeld, Haine und vorsorglich auch die Frankenberger Drehleiter alarmiert wurden. Die Besatzung eines Rettungswagens und eine Polizeistreife waren ebenfalls an der Brandstelle.

Die Feuerwehr löschte den Brand unter Atemschutz. Insgesamt waren etwa 60 Einsatzkräfte vor Ort.

Verletzt wurde durch den Brand zwar niemand, doch die Bewohner des Hauses sollten die Nacht bei Bekannten verbringen - wegen der Brandgase, erklärte ein Polizist. Seine Kollegen der Korbacher Kripo nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf. (nh/off)

112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare