Dr. Detlef Marburger erhielt Landesehrenbrief von Bouffier

Nach der Verleihung des Ehrenbriefs: (von links) Dr. Detlef Marburger, dessen Ehefrau Rosi und Bürgermeister Heinfried Horsel

Battenberg. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat Dr. Detlef Marburger mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Übergabe erfolgte vor dem Konzert der böhmischen Blaskapelle „Schabernack“ in der Battenberger Burgberghalle durch Bürgermeister Heinfried Horsel.

„Dein Herz schlägt für die Blasmusik und deinen Musikzug Battenberg“, rief Horsel dem Geehrten zu. Der Frankenberger Tierarzt ist seit 40 Jahren im Musikzug Battenberg aktiv, war von 1982 bis 1993 Dirigent und leitete zehn Jahre die Big Band der Musiker.

Heinfried Horsel würdigte insbesondere die Verdienste von Detlef Marburger als Ausbilder des Musikzuges. Hunderten von Kindern, teilweise heute im Orchester aktiv, hat er die musikalischen Grundkenntnisse beigebracht.

Detlef Marburger organisierte in den letzten Jahren Workshops mit Freek Mestrini zur „Egerländer Musik“. Tausende von Besuchern kamen bisher zu den Konzerten „Erinnerungen an Ernst Mosch“ in die Battenberger Sporthalle. Die Erlöse flossen immer wohltätigen Zwecken, zum Beispiel der Kinderkrebshilfe, zu. In den vielen Jahren der Benefizkonzerte wurden über 23 000 Euro gespendet.

„Ich freue mich sehr, dir für diesen unermüdlichen Einsatz heute den Ehrenbrief zu überreichen“, sagte Horsel fest und rief Dr. Detlef Marburger zur Ehrung auf die Bühne. Der sichtlich überraschte Musiker freute sich sehr über die Auszeichnung. „Ich nehme die Ehrung aber nur an, weil ich weiß, dass damit alle Battenberger Musiker geehrt werden“, erklärte er.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare