Disko-Schlägerei: Prozess in Frankenberg wurde vertagt

Frankenberg. Um weitere Zeugen anzuhören, hat Richterin Hülshorst den Prozess gegen einen 27-jährigen Mann wegen einer Disko-Schlägerei vertagt. Der Geschädigte und die geladenen Zeugen hatten bisher noch unbekannte Personen als mögliche Augenzeugen genannt. Diese könnten bei der Aufklärung der Geschehnisse helfen.

Der 27-Jährige ist von der Staatsanwaltschaft wegen Misshandlung bzw. Körperverletzung eines gleichaltrigen Mannes angeklagt. Er soll am frühen Morgen des 8. Januar 2011 in einer Disko im Landkreis den Mann ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen haben. (mho)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare