Ellershäuser Tafelrunde lädt zu Infoabend für morgigen Donnerstag ein

Diskussion über Biogasanlage

Ellershausen. „Biogasanlagen – Fluch oder Segen für die Region?“ unter diesem Titel veranstaltet die Ellershäuser Tafelrunde am morgigen Donnerstag eine Podiumsdiskussion. Anlass ist die am Rande von Frankenberg geplante Biogasanlage, „die in der Bevölkerung für lebhafte Kontroversen sorgt, noch ehe sie konkret projektiert wird“, heißt es in einer Ankündigung.

Befürworter preisen die Anlage als ein Beispiel für sinnvolle Energieerzeugung mit nachwachsenden Rohstoffen. Zugleich weisen sie darauf hin, dass das Biogas eine neue Chance bieten könne für regionale Landwirte – nach dem Motto „Teller oder Tank“, könne man gleichsam „umsatteln“ von der Lebensmittelproduktion auf die gewinnträchtigere Erzeugung von Rohstoffen für die Energiegewinnung, heißt es in der Mitteilung der Tafelrunde weiter.

Doch es gibt auch kritische Stimmen: So fürchten Anwohner der an der Straße zur Kaserne geplanten Anlage Geruchsbelästigungen, aber auch viele Landwirte der Region sehen das Vorhaben nicht unbedingt positiv – sie fürchten einen Wettbewerb nach dem Motto „Tank gegen Teller“. So wird kritisiert, dass in der Anlage zum größten Teil Maissilage zum Einsatz kommen soll und weniger die Gülle, die sowieso als Abfallprodukt in den bäuerlichen Betrieben anfällt. Der Mais müsste extra angebaut werden, entsprechend würden neue Flächen dafür gebraucht, die dann aus der Lebensmittelproduktion herausfallen würden, so die Kritik. Damit aber würden auch die Pachtpreise in die Höhe getrieben, was zu einer weiteren Konzentration im Bereich der Landwirtschaft führen könne.

Die „Ellershäuser Tafelrunde“, ein Zusammenschluss aus Landwirten, Bioerzeugern und Konsumenten in Ellershausen, will die Argumente pro und contra diskutieren: mit Karl-Heinz Schleiter, dem Geschäftsführer der EGF, Dr. Norbert Clement (Leiter Fachdienst Energie beim Landkreis Waldeck-Frankenberg) Johannes Tigges, der das Energiedorf Ebbinghof im Sauerland vorstellen wird.

Die Diskussion findet am Donnerstag, 4. November, ab 20 Uhr in der Gaststätte Adliger Hof in Ellershausen statt. (nh/mam)

Quelle: HNA

Kommentare