Besucher aus der gesamten Region kamen

Dodenauer eröffnen Heimatfestsaison im Oberen Edertal mit Maifest

+
Starke Männer: Die Fußballer des TSV Dodenau tragen den Maibaum zum Festplatz.

Dodenau. Mit dem 67. Dodenauer Maifest hat die Heimatfestsaison im Oberen Edertal begonnen. Auch in diesem Jahr präsentierte sich das Fest vielfältig und abwechslungsreich.

Es kamen Besucher aus der gesamten Region. Ausrichter in diesem Jahr war der TSV Dodenau.

Zum Auftakt trafen sich die Dodenauer Vereine am Vorabend des 1. Mai, um von Fackeln begleitet den Maibaum zum Festgelände an der Mehrzweckhalle zu tragen. Musikalisch umrahmt wurde der Marsch vom Dodenauer Spielmannszug und der Feuerwehrkapelle. Den Festkommers begleitete die Band „Magic Fly“, zu tanzbarer Musik für jedes Alter tanzten die Dodenauer mit ihren Gästen „in den Mai“. Bei deutschen Partyhits und Oldies der letzten Jahrzehnte herrschte gute Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Sportlich: Die Kinder des Dodenauer Kindergartens gingen im Festzug mit.

Am 1. Mai schlängelte sich ein bunter Festzug durch Dodenau zum Festplatz. Traditionell führten die Kindergarten- und Schulkinder den Festzug an. „Sportlich im Mai“ präsentierte sich der Kindergarten gefolgt von der Grundschule mit vielen selbst gebastelten Frühlingsblumen. Der Verein „825 Jahre Dodenau“ beschrieb den historischen Weinanbau in Dodenau, „Vino Tatinowi“ heißt das neue Projekt, bei dem wieder Wein in Dodenau angebaut werden soll (wir berichteten).

Die Dodenauer Sängerinnen von „Audite Musica“ freuen sich schon auf ihren Chorwettkampf in Hann. Münden, wie sie mit einem Transparent deutlich machten. Jugendclub und Verkehrsverein schlossen sich den bunten Zug an. Allerlei Süßigkeiten flogen von den Festwagen den Zuschauern entgegen.

Um die Dodenauer Mehrzweckhalle herum boten Händler zum Frühlingsmarkt eine bunte Palette an nützlichen Dingen des täglichen Lebens an, Textilien und Haushaltsutensilien, handgefertigte Kerzen für jede Anlässe und Gewürze aus aller Welt zum Beispiel.

Schirmherr des Maifestes war Battenbergs Bürgermeister Christian Klein, der erstmals in seiner Funktion als Rathauschef beim Maifest dabei war. Er lobte die aktive Dodenauer Dorfgemeinschaft und den Zusammenhalt. Zum Festabschluss trafen sich die Dodenauer am Samstagmorgen zum Frühschoppen, Die ungarische Band „Donau Power“ sorgte für tolle Stimmung unter den Teilnehmern. (au)

Quelle: HNA

Kommentare