Dodenauer Feuerwehr feiert Jubiläum mit Brandweer in Loon-op-Zand

+
Symbol der Freundschaft: „Der Holländer“, das Tanklöschfahrzeug aus Loon op Zand, mit Ad Brabers, der das Fahrzeug restauriert hat. Ad Brabers ist im Jahr 2008 verstorben.

Dodenau/Loon op Zand. Seit 50 Jahren ist die Freiwillige Feuerwehr Dodenau freundschaftlich mit der niederländischen Brandweer in Loon-op-Zand verbunden. Das Jubiläum wird an diesem Wochenende in den Niederlanden gefeiert.

Dazu fahren 48 Dodenauer Feuerwehrleute nach Loon op Zand. Heute, Freitag, um 7 Uhr geht´s los.

Der Ort Loon op Zand gehört zur 16.000-Einwohner-Stadt Kaatsheuvel. Diese liegt nördlich von Tilburg, unweit des Freizeitparks De Efteling.

Zu der Freundschaft sind die Dodenauer Feuerwehrleute im Jahr 1962 eher zufällig gekommen. Schriftführer Fritz Bendit hatte sich um eine Feuerwehrpartnerschaft bemüht. Die zunächst angesprochene Feuerwehr Waalwijk zeigte kein Interesse, gab die Einladung jedoch an die Brandweer Loon op Zand und den dortigen Administrateur Leo Coopmans weiter.

Nach kurzem Schriftwechsel traf im Oktober 1962 eine Delegation mit 55 holländischen Feuerwehrleuten in Dodenau ein. Mit einer Motorradeskorte wurden die Gäste ins Dorf geleitet und auf Gastfamilien verteilt. Bei einem gemütlichen Abend im Saal Glöser wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare