Dodenauer verärgert: Fitnesslauf am selben Tag wie ihr Volkslauf

Die Organisatoren des Dodenauer Volkslaufs: (von links) Dieter Wolf, Reiner Zissel und Herbert Battenfeld ärgern sich, dass gleichzeitig der Fitnesslauf in Frankenberg stattfindet. Foto: Paulus

Frankenberg/Dodenau. Der Fitnesslauf des Charisma in Frankenberg und der Volkslauf des TSV Dodenau und der LG Eder in Dodenau finden in diesem Jahr zeitgleich am 12. Juli statt.

Das ärgert vor allem die Veranstalter in Dodenau, weil das Charisma seinen Lauf vom 5. auf den 12. Juli verlegt hat.

„Beide Seiten werden darunter leiden“, sagt Reiner Zissel. Er ist Organisationsleiter des Volkslaufs in Dodenau und ärgert sich, dass das Fitnessstudio Charisma seinen Frankenberger Fitnesslauf ebenfalls auf den 12. Juli gelegt hat.

Ursprünglich war der 5. Juli für die Breitensport-Veranstaltung in Frankenberg vorgesehen. Weil an dem Sonntag aber die Landratswahl in Waldeck-Frankenberg stattfindet, hatte das Charisma seinen Termin um eine Woche verschoben. „Man muss erwarten können, dass ein Veranstalter guckt, dass keine konkurrierenden Veranstaltungen in direkter Nähe sind“, ärgert sich Reiner Zissel.

Der Termin für den Dodenauer Lauf, der innerhalb der Waldeck-Frankenberger Laufcup-Serie stattfindet, stehe schon seit vergangenem September fest. „Im September müssen wir die Termine immer mit dem Hessischen Leichtathletik-Verband abstimmen“, erklärt Zissel. „Der HLV legt Wert darauf, dass an einem Wochenende keine konkurrierenden Laufveranstaltungen stattfinden.“ Eine Verlegung des Dodenauer Laufs sei allein deshalb nicht möglich. „Der Sommer ist ausgebucht“, sagt Dieter Wolf, Vorsitzender der LG Eder, die den Lauf zusammen mit dem TSV Dodenau veranstaltet.

Das Charisma und der Fitnesslauf haben mit dem Leichtathletik-Verband nichts zu tun, waren an der Terminabstimmung deshalb nicht beteiligt. Den Frankenberger Termin jetzt nochmal zu verlegen, sei nicht möglich, sagt Knut Wienbeck, Geschäftsführer des Charisma. „Wir haben unsere Werbung schon draußen, die Schulen und die Kitas haben sich schon auf den Termin eingestellt.“

Hauptgrund für die Verlegung sei die Landratswahl am 5. Juli. „Die Laufstrecke führt direkt vor der Ederberglandhalle vorbei, damit hätten wir das Wahllokal blockiert“, sagt Wienbeck. Bei der Suche nach einem Ausweichtermin habe das Charisma Dodenau „nicht auf dem Schirm“ gehabt, gibt er zu.

„Auch mir wäre es lieber, beide Veranstaltungen wären nicht gleichzeitig“, sagt der Wienbeck. Die Terminüberschneidung sei zwar „keine ideale Konstellation“, er sehe das aber „nicht ganz so kritisch“, da er zwischen beiden Läufen keine Konkurrenzsituation sehe. Herbert Battenfeld, Vorsitzender des TSV Dodenau, habe aber schon von den Nordic-Walkern aus Rennertehausen gehört, dass sie in Frankenberg statt in Dodenau laufen wollen.

Der Fitnesslauf, der in diesem Jahr zum 13. Mal stattfindet, ist eine Breitensportveranstaltung ohne offizielle Zeitmessung, an der Hobbyläufer, Firmen- und Vereinsmannschaften und vor allem hunderte Schüler der Frankenberger Schulen teilnehmen. Im vergangenen Jahr waren es 1348 Teilnehmer. Der Lauf in Dodenau, den es seit 2009 gibt, ist eine Wettkampfveranstaltung, im vergangenen Jahr nahmen rund 250 Läufer teil.

„Wir unterstützen die Laufbewegung grundsätzlich“, sagt Dieter Wolf. „Aber wir erwarten vernünftige Terminabsprachen.“ Auch Reiner Zissel vom TSV Dodenau findet es gut, dass der Fitnesslauf so viele Menschen mobilisiere, für ihn sei die Landratswahl aber kein Grund, den Termin zu verlegen. „Jeder hat die Möglichkeit, morgens zu laufen und nachmittags zu wählen.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare