Sorge um geplante Projekte

Dorferneuerung in Laisa endet vorzeitig 2013 - Kritik aus dem Dorf

Battenberg/Laisa. Während sich ein Großteil der Battenberger über die Aufnahme der Stadt als Förderschwerpunkt in das neue Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen freut (HNA berichtete), kommt ein Aufschrei aus Laisa.

Das 590-Einwohner-Dorf ist bereits Förderschwerpunkt in der Dorferneuerung. Diese sollte eigentlich bis 2016 laufen. Projekte, die bisher zurückgestellt worden waren - zum Beispiel der Umbau der Milchsammelstelle, ein neues Dach für die Dreschhalle oder die Ortsdurchgrünung - drohen nun hinten runterzufallen.

„Das ist ein Schlag ins Gesicht für den Dorferneuerungsausschuss“, wetterte der Fraktionsvorsitzende der Bürgerliste Laisa, Frohnhausen, Berghofen (BLLFB), Robert Paulus, im Stadtparlament. Bürgermeister Heinfried Horsel versuchte die Wogen zu glätten. „Laisa hat bisher schon sehr stark von der Dorferneuerung profitiert. Über eine Million Euro ist, überwiegend für die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses, nach Laisa geflossen“, sagte Horsel. Das neue Dorfentwicklungsprogramm müsse dagegen mit 750 000 Euro für die Gesamtstadt auskommen.

Der Aufnahme Battenbergs ins Dorfentwicklungsprogramm hat das Stadtparlament bei zwei Enthaltungen aus Laisa zugestimmt. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare