Dorfladen Bromskirchen soll in ehemaligen Schlecker-Markt umziehen

Blick auf den Dorfladen in Bromskirchen: Das Geschäfts soll vom jetzigen Standort an der Gemeindeverwaltung in den ehemaligen Schlecker-Markt umziehen. Foto: Müller

Bromskirchen. Der Dorfladen in Bromskirchen soll in die ehemalige Schlecker-Filiale im Ort umziehen, zudem sollen Sortiment und Öffnungzeiten erweitert werden. Dies hat das Parlament in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig begrüßt.

Voraussetzung ist allerdings, dass entsprechende Förderanträge und Mietverhandlungen Erfolg haben – dann soll die Finanzierung über den Nachtragshaushalt 2012 erfolgen.

Die Geschichte des Dorfladens in Bromskirchen hat im Juli 2007 begonnen. Er wird vom Dorfladenverein betrieben – von Anfang an ohne Defizite, wie es in den Erläuterungen für die Gemeindevertreter heißt. Rücklagen seien aber nicht möglich, auch der Zuspruch der Kunden – und damit der Umsatz – könnten noch größer sein.

Dafür soll jetzt gesorgt werden. Die Schlecker-Filiale ist seit Jahresanfang geschlossen, die Schließung einer Fleischerei im Ort steht laut Bürgermeister Karl-Friedrich Frese bevor. Das sei eine neue Situation, aber auch eine Chance auf dem Markt für den Dorfladen. Als Ziel für die Verlegung ist der 1. Juli angepeilt. (mam)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare