Zwei Unfälle zwischen Frankenberg und Burgwald

+
Nachdem sie mit einem geparkten Audi zusammen gestoßen war, landete eine 41-jährige Burgwälderin mit ihrem Kia im Straßengraben. Sie wurde dabei nur leicht verletzt.

Burgwald. Zu zwei Verkehrsunfällen ist es am Sonntag gegen 17.30 Uhr kurz hintereinander auf der Kreisstraße zwischen Frankenberg und Burgwald gekommen. Drei Beteiligte wurden dabei leicht verletzt, es entstand ein Schaden von insgesamt 20.500 Euro.

Aktualisiert am 27.8.2012 um 10.50 Uhr

Nach Angaben der Polizei befuhr eine 20-jährige Frankenbergerin in ihrem Renault die Straße aus Richtung Burgwald kommend. Aus bislang ungeklärter Ursache stieß sie in einer Rechtskurve gegen die Leitplanke auf der rechten Straßenseite. Dabei wurden die Stoßstange und andere Teile vom Fahrzeug abgerissen und auf der Straße verteilt. Die Fahrerin fuhr ihren Wagen auf einen Parkplatz am Straßenrand. Ein aus Richtung Frankenberg kommender 49-jähriger Audifahrer aus Nürnberg sah den Unfall und wollte halten, um der jungen Frau zu helfen.

In diesem Moment kam eine 41-jährige Burgwälderin, die in ihrem Kia in Richtung Frankenberg fuhr, an der Unfallstelle vorbei. Als sie den auf der Straße verteilten Autoteilen ausweichen wollte, stieß sie mit dem Audi zusammen, prallte anschließend gegen die Leitplanke auf der rechten Fahrbahnseite und schleuderte anschließend nach links in den Straßengraben, wo ihr Wagen auf der Seite liegen blieb.

Bilder der Einsatzarbeiten

Zwei Unfälle zwischen Frankenberg und Burgwald

Zunächst wurde vermutet, dass die Frau eingeklemmt sei, informierte die Polizei weiter. 19 Einsatzkräfte der Frankenberger Feuerwehr rückten in vier Einsatzfahrzeugen zur Unfallstelle aus. Drei Rettungswagen kamen hinzu. Die Kia-Fahrerin, der Audi-Fahrer und seine Begleiterin waren nur leicht verletzt. Die Fahrerin des Kias hatte sich bereits selbst aus dem Auto befreit. Zur Reinigung der Fahrbahn und der Bergung des Fahrzeugs musste die Straße kurzfristig gesperrt werden.

Von Moritz Schäfer

Quelle: HNA

Kommentare