Drei Schwerletzte bei Unfall

Frontalzusammenstoß auf der Frankenberger Südumgehung

Frankenberg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Frankenberger Südumgehung sind am Sonntagnachmittag drei Menschen schwer verletzt worden: eine 73-Jährige aus Frankenberg, eine 51-Jährige aus Allendorf-Eder und auch deren 87 Jahre alter Vater.

Die drei Schwerverletzten mussten mit Rettungswagen ins Frankenberger Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrer der beiden beteiligten Autos blieben unverletzt.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße 253 nahe der Frankenberger Burgwaldkaserne.

Laut Polizei war ein 74-Jähriger aus Frankenberg zusammen mit seiner 73-jährigen Ehefrau mit seinem grauen Toyota aus Richtung Allendorf-Eder kommend in Richtung Korbach unterwegs. Nahe der Burgwaldkaserne wollte er mit seinem Wagen nach links in Richtung Frankenberg abbiegen. Wie die Polizei vor Ort berichtete, übersah der Frankenberger dabei einen entgegenkommenden schwarzen Volvo. In diesem Auto saßen der 53 Jahre alte Fahrer aus Allendorf-Eder, seine 51-jährige Lebensgefährtin sowie deren 87-jähriger Vater auf dem Rücksitz des Wagens.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, dabei wurden die drei Menschen schwer verletzt.

Neben der Frankenberger Polizei waren auch ein Notarzt und drei Rettungswagen im Einsatz. Einsatzkräfte der Frankenberger Feuerwehr mussten die Fahrbahn von ausgelaufenen Kraft- und Schmierstoffen säubern.

Der Verkehr auf der Bundesstraße musste teilweise voll gesperrt und umgeleitet werden. Den Sachschaden bezifferte die Polizei mit insgesamt 15.000 Euro. (mjx)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Meiser, Gerhard

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion