Frankenau

Der drittbeste Verein in Deutschland

+

- Frankenau (sr). Alexander und Lukas Backhaus sind die Vereinsmeister des Frankenauer Geflügelzuchtvereins. Bei der Monatsversammlung im Vereinsheim zeichnete Vorsitzender Jörg Wilhelmi auch die Spartensieger bei den Senioren und Jugendlichen aus.

Insgesamt 34 Mitglieder des Frankenauer Vereins stellten ihre Tiere in den Wintermonaten bundesweit auf Geflügelschauen aus. Von Wittenberge bis Hannover, von Brokdorf bis Frankfurt: Die Frankenauer Enten, Tauben oder Hühner erzielten überall Höchstnoten. Die 27 Aussteller bei den Senioren erzielten 21-mal die Höchstnote „vorzüglich“ bei 650 ausgestellten Tieren. Über 83 Prozent aller Tiere wurden mit 93 und mehr Punkten beurteilt. „Eine tolle Leistung aller Aussteller“, sagte Zuchtleiter Horst Küthe. Bei der Bundesvereinsmeisterschaft belegte der Frankenauer Geflügelzuchtverein den dritten Rang.

Herausragender Züchter war der Altenlotheimer Alexander Backhaus, der mit seinen zehn besten Tieren 965 von 970 möglichen Punkten erreichte. Auf dem zweiten Rang lagen die Enten von Friedhelm Zarges aus Schmittlotheim mit 963 Punkten. Den dritten Platz belegte Horst Küthe aus Frankenau mit 963 Punkten. Auf den weiteren Rängen: Martin Wickert, Karl-Heinz Lüdde, Uwe Wickert, Jörg Zarges, Dirk Jäger, Jörg Wilhelmi und Michael Siegfried. Spartensieger beim Groß- und Wassergeflügel wurde Alexander Backhaus. Horst Küthe hatte die schönsten Hühner. Die erfolgreichsten Zwerghühner stammen von Martin Wickert.

Bei Karl-Heinz Lüdde sind die schönsten Tauben zu Hause. Burkhard Heck siegte beim Ziergeflügel. Sieben Jugendliche stellten ihre Tiere bei Schauen aus. Am erfolgreichsten war Lukas Backhaus aus Altenlotheim mit 961 Punkten, gefolgt von Daniel und Marcel Schäfer aus Frankenau mit gleicher Punktzahl. Über einen Pokal freute sich auch Patrick Heck aus Frankenau mit 958 Punkten. Beim Groß- und Wassergeflügel sowie in der Sparte Zwerghühner siegten Daniel und Marcel Schäfer, bei den Hühnern Lukas Backhaus und bei den Tauben Luis und Xaver Koppe. Patrick Heck war beim Ziergeflügel erfolgreich.

Kommentare