Festakt: Edertalschüler erhielten Reifezeugnisse

+
Schülerehrung: Während der feierlichen Verabschiedung in der Kulturhalle wurden zehn Abiturienten für herausragende Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern ausgezeichnet. (von links) Fabian Schmitz, Mike Pohl, Yannik Moryson, Marc-André Garthe, Patrick Neumann, Jens Daube, Mirjam Sulzmann, Laura Dzubiella, Janina Meyer und Stephanie Koch.

Frankenberg. Das Orchester spielte die Schulhymne „Pomp and Circumstance“, der Chor sang „Rhythm of live“ – für 138 Schüler des Frankenberger Gymnasiums Edertalschule ist am Freitagabend die Schulzeit zu Ende gegangen.

In einem Festakt in der Kulturhalle erhielten sie nach acht oder neun Jahren Gymnasialzeit ihre Reifezeugnisse überreicht.

138 Schüler haben die Herausforderungen bestanden und schafften das Abitur 2013 an der Edertalschule. Nach intensiver Arbeit haben sie den höchstmöglichen Schulabschluss in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Der Notendurchschnitt lag bei 2,53, insgesamt 29 Schüler schafften das Abi mit einer 1 vor dem Komma.

„Die Abiturnote ist ein deutlicher Indikator für das, was in ihrem weiteren Leben möglich sein kann“, rief Schulleiter Stefan Hermes den Absolventen zu: Jetzt liege es an den Abiturienten, die „Zahl auf dem Abiturzeugnis“ lebendig werden zu lassen.

Viele der erfolgreichen Schüler werden nun ein Studium beginnen oder ins Berufsleben starten, vielleicht nimmt der eine oder andere aber auch eine Auszeit oder macht eine längere Reise.

Die Ziele der Abiturienten liegen in aller Welt. Unter anderem geht es nach Mexiko, Irland oder Australien, nach Amerika oder nach Tansania. Die Mehrzahl wird ihren weiteren Erfolg aber in Deutschland und in der Region suchen.

Von einem „großen Tag“ für die Abiturienten sprach Dr. Kerstin Engelhard vom Schulelternbeirat.

Unter dem Motto „Ability - wir gehen, weil wir’s können“, hielten Fabian Masarwa und Jonas Wagner die Abschlussrede für die Schüler. Sie hielten eine erfrischende und kurzweilige Rückschau auf die Zeit am Frankenberger Gymnasium.

Für die Tutoren erinnerte Andreas Heß in seinem humorvollen Beitrag daran, dass es sich bei den Abgängern 2013 um den vorläufig letzten „historischen G9-Jahrgang“ an der Edertalschule handelt. Dass die Abiturienten immer mit Stolz auf auf ihre Zeit an der Edertalschule zurückschauen werden, sagte Helmut Merle vom Förderverein. Die Zeugnisübergabe wurde von Orchester, Big Band und Chor der Edertalschule musikalisch gestaltet. (zgm)

Mehr in der gedruckten Sonntagsausgabe der Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare