Edertalschüler des Musikleistungskurses zeigten praktisches Können

+
Feuerprobe bestanden: Die Edertalschüler des Leistungskurses Musik präsentierten ihre Fachpraktischen Arbeiten der Öffentlichkeit. Hier mit ihrem Lehrer (hinten links) Markus Wagener.  

Frankenberg. Nach der Pflicht folgte die Kür: Die Edertalschüler des Musikleistungskurses der Jahrgangsstufe 13 präsentierten jetzt Eltern, Geschwistern und Mitschülern in einem öffentlichen Konzert die Ergebnisse ihrer Fachpraktischen Arbeiten, mit denen sie sich am Vortrag den Prüfern gestellt hatten.

Dem Publikum wurde ein äußerst abwechslungsreiches Programm geboten – vom Klarinettenkonzert über eine ryhthmische Sprechfuge bis hin zur modernen Opern-Inszenierung.

Einige der angehenden Abiturienten beeindruckten auch als Sänger, Arrangeur oder Dirigent. Jeder konnte – durch eine auf ihn zugeschnittene Aufgabe – in in dem Beitrag seine individuellen Fähigkeiten und sein Talent unter Beweis stellen.

In Doppelfunktion: Jana Mandel spielte im Orchester mit, gehörte aber auch zu den Schülern, die ihre fachpraktischen Arbeiten vorstellten.

Tatkräftig unterstützt wurden die 13 Leistungskursschüler von Chorsängern und dem Orchester der Edertalschule, das zu diesem Zweck von Benedikt Kantert geleitet wurde. Moderiert wurde der Abend von Niklas Walter und Annika Schönewald. Wie bereits mehrfach berichtet, wird an der Edertalschule in der Qualifikationsphase der Oberstufe bei den Leistungskursschülern im Fach Musik eine Klausur durch eine praktische Arbeit ersetzt.

Um den mit dieser Arbeit verbundenen, erheblichen Aufwand entsprechend zu würdigen, wird den Schülern die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungen auch öffentlich zu präsentieren.

„Der heutige Abend wird komplett von den Schülern gestaltet und organisiert“, sagte Fachbereichsleiter Markus Wagener, der den Leistungskurs leitet und einige der Schüler bereits seit der fünften Klasse kennt. „Es ist wunderbar zu sehen, wie aus Kindern selbstständige Erwachsene werden“, sagte er am Ende begeistert und bedankte sich für den „wunderschönen Abend“.

Wagener zeigte sich sehr zufrieden mit den erbrachten Lesitungen: „Was hier präsentiert wurde, ist schon im oberen Fünftel anzusiedeln“, betonte er gegenüber der HNA.

Wagener lobte die Kreativität seiner Schüler: „Es ist faszinierend, wie unterschiedlich die Arbeiten alle waren – nichts war doppelt.“ Vorbildlich sei auch die Unterstützung durch Orchester und Chor gewesen.

Ein ausführliches Interview mit Fachbereichsleiter Markus Wagener zu der Möglichkeit, an der Edertalschule eine Fachpraktische Prüfung in Musik abzulegen, lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Kommentare