Edertalschüler präsentierten Forschungsergebnisse beim Tag der Naturwissenschaften

Jugend forscht: Der Chemie-Leistungskurs der Stufe 13 mit Lehrer Björn Croll (rechts) präsentierte Ergebnisse beim Tag der Naturwissenschaften. Aus Polymilchsäure werden beispielsweise Becher hergestellt, die gut verrotten.

Frankenberg. Das interessanteste Projekt zum Tag der Naturwissenschaften an der Edertalschule in Frankenberg stellten die drei Schülerinnen Vanessa Miß, Elisabeth Kinder und Van Ahn Tran vor.

Nämlich die Herstellung von Bio-Diesel aus Microalgen. Am Abend waren alle drei Fachschaften wie Chemie, Biologie und Physik vertreten.

Schüler der Unterstufe zeigten Eltern und Klassenkameraden anhand von Power-Point-Präsentationen Wissenswertes über Bienen, Ameisen und Hummeln. Anschaulich erklärten die Schüler den Besuchern, wie die Insekten Nahrung finden und dies ihren Artgenossen mitteilen.

 Der Chemie-Leistungskurs der Stufe 13 von Lehrer Björn Croll legte seinen Schwerpunkt auf nachwachsende Rohstoffe, die aus Ketten-Molekülen bestehen. Im Alltag finden sich die Endprodukte als Kunstoffbecher, Nähfäden im medizinischen Bereich und als Baumschutzverkleidungen wieder.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare